Lesung „HeldInnen“ BuCon 2017

Gut besucht und mit einem tollen Publikum gesegnet stellten wir auf dem BuCon 2017 die beiden Anthologien „Heimchen am Schwert“ und „Die Helden-WG“ aus dem Verlag OhneOhren vor.  Und es gibt ein offizielles Video für diese Lesung!

Ich beginne mit meiner Kurzgeschichte „Andacht und Attacke“ bei Minute 24:

Rezension Klosterschatz

Eine tolle neue Rezension für meinen „Klosterschatz“ von Tilly Jones habe ich heute für Dich!

Was für Entscheidungen trifft man, wenn die eigenen Moralvorstellungen mit der Realität einfach nicht vereinbar sind? Wenn man die eigenen Prinzipien ganz schnell überdenken muss, weil es ums eigene Überleben geht? Und das es kein schwarz / weiß-Denken gibt, weil die Grautöne einfach zu vielseitig sind, um das man sie ignorieren könnte.

Zur vollständigen Rezension geht es hier auf Tillys Blog: KLICK

Mister 2017

 

 

 

 

Ich bin ja chronisch neugierig (und liebe meine acht Helden allesamt), deswegen möchte ich nachfragen: Wer war Euer „Mister 2017“ aus meinen Gay Romances?

Welcher der Helden hat Euch am meisten berührt, am lautesten zum Lachen gebracht oder mit wem habt Ihr am stärksten mitgelitten und -gefiebert?

Bitte verratet es mir in den Kommentaren: „Mister 2017“ – und was Euch am besten an diesem Helden gefallen und mitgerissen hat!

Hier sind sie noch einmal – damit keiner von ihnen mit mir schimpft, in alpabetischer Reihenfolge:

 

Belac (Königsmacher)
Belac ist ein Ausnahmekrieger. Dunkel, hochgewachsen und muskelschwer entdeckt er den Rebellen, der seit Jahren in seiner Seele lauert.

Griv (Feuerzauber)
Griv ist der Kommandant der Stadtwache, vormaliger Straßenjunge und daher mit allen Kniffen und Gesetzen der kriminellen Welt bestens vertraut. Ein agiles Kraftpaket, leidenschaftlich, eifersüchtig und natürlich nur auf die Sicherheit der Stadt und seiner eigenen Person bedacht. Natürlich.

Jiras (Königsmacher)
Jiras entstammt einer kleinen, total verarmten Adelsfamilie, ist auch noch ein jüngerer Sohn und verdingt sich deswegen bei einem der großen Fürsten. Er ist charmant, ein Meister der Verkleidung (inkl. Crossdressing von der Magd bis zur großen Dame) und erreicht seine Ziele eher gemütlich schlendernd.

Livan (Klosterschatz)
Ein aufsässiger Mönch, der genau deswegen achtkant aus dem Kloster flog. Nach Zähneknirschen ist ihm das nur recht, denn jetzt kann er sich dem Streben nach ungewohnter Freiheit hingeben. Er schlägt sich so durch und tut das immerhin dermaßen effektiv, dass ein Fiebernder ihn schon mal für den kriegerischen, überirdischen Gesandten einer Göttin halten kann.

Noriv (Elfenstein)
Noriv ist der große Pragmat, dessen Respekt man sich erst einmal verdienen muss. Er kommt aus einfachen Verhältnissen, kennt die Berge wie seine Westentasche und hat sich schon mehrfach von Elfen unter den Tisch saufen lassen.

Talon (Feuerzauber)
Erzmagier und Meister der Selbstgefälligkeit, an der nur sehr weniges Kratzer hinterlassen kann. Außerdem neigt Talon zu Geheimniskrämerei, sobald es um Magie geht.

Terez (Elfenstein)
Obwohl er von einer kriegerischen Rasse abstammt, über die die Anwohner der Gebirgskette sich ehrfürchtig die abenteuerlichsten Geschichten erzählen, ist Terez auf den ersten Blick niedlich, schüchtern und kultiviert. Als Findelkind von einem reichen Menschen liebevoll großgezogen, scheint nicht die Spur eines Kriegers in ihm zu schlummern.

Torik (Klosterschatz)
Pflichtbesessen, strenggläubig und nur durch Fieber zu verwirren. Torik sammelt die Verbündeten um sich, wo er sie finden kann und ist auch ungewöhnlichen Taktiken gegenüber aufgeschlossen. Nur Nonnen zollt er nahezu kritiklos Respekt.

 

BuchBerlin mit Die Uferlosen

Während ich mich verständlicherweise auf den BuCon und den NaNoWriMo freue, gibt es da noch ein wundervolles Ereignis, das mich mit immenser Vorfreude erfüllt:

Die Uferlosen mit eigenem Stand, mit Büchern, Goodies, Leseproben, unserem gemeinsamen Infoflyer! Wir bereiten uns vor und haben alleine dabei schon viel Spaß! Komm uns besuchen, wir freuen uns auf Dich!