168

Halbzeit bei der Kurzgeschichte ist erreicht. Jetzt beginnt mein tapferes Heldentrio den Aufstieg. Ohne Sauerstoffmasken und ohne die Hilfe auch nur eines einzigen Sherpas.

Immer wieder greife ich zur Kamera, auf der ich bei meiner Recherchefahrt wunderschöne Impressionen festgehalten habe. Kritische Bemerkungen meiner Begleitung, ich solle doch selbst einmal um mich sehen statt nur auf das Display meiner Kamera, habe ich tapfer ignoriert. Das zahlt sich jetzt aus.

168 Meter über Normalnull - schwindelnde Höhen!
Von hier aus sind es nicht einmal fünf Minuten beschwerlicher, schweißtreibender Aufstieg zum Gipfel.

Blick vom Fernmeldeturm auf den Gipfelstein.
Der Blick vom Fernmeldeturm hat uns für vieles entschädigt. Hier kann man zwischen den Bäumen schemenhaft die Gipfelgestaltung ausmachen.

Geschafft!
Der Gipfel der höchsten Erhebung Schleswig-Holsteins ist erreicht!

Und jetzt schreibe ich die zweite Hälfte. Mein Berggeist läßt sich nicht mehr lange bitten. Er will seinen Auftritt!

2 Replies to “168”

  1. Tanja Rast Autor dieses Beitrags:

    Sehr gerne!
    Aber der Bungsberg ist fast zwei Autostunden von meinem Hof entfernt. Die kleine Landpartie lassen wir dann ausfallen, ja? :o)
    Schleswig-Holstein ist ja überall so schön.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.